Vereinsgeschichte

  • Aktuell

    Der TSV-Ihmert 13/49 e.V. ist einer der mitgliederstärksten Vereine im Stadtgebiet Hemer. Dies steht in unmittelbarem Zusammenhang mit der vorrangig betriebenen Jugendarbeit sowie der Förderung des Breitensports.

  • 100 Jahre TSV Ihmert - Fit & Aktiv

    Am 12.4 und 13.4.2013 feiert der TSV Ihmert das 100-jährige Bestehen in der Gemeindehalle Ihmert.

    Zur offiziellen Feierstunde am 12.4.2013 konnten zahlreiche Gäste aus Sport, Politik und Wirtschaft  begrüßt werden.  Die sportlichen und abwechslungsreichen Darbietungen begeisterten die Zuschauer der bis auf den letzten Platz besetzten Gemeindehalle.

    Am 13.4.2015 stieg dann die grosse TSV Ihmert Geburtstagsparty. Die Jugendkunstturner und die Band SAM brachten die Gemeindehalle zum Beben. Die Ihmerter feierten mit dem TSV bis in die Morgenstunden.

  • Großes Fest in der Gemeindehalle

    Mit einem großen Fest in der Gemeindehalle feiert der TSV fünf Jubiläen: 90 Jahre Turnen, 75 Jahre Handball, 25 Jahre Tischtennis und Damenfußball und 25 Jahre Fusion der Turngemeinde mit dem Fußballverein

  • Aufstieg in die Bezirksliga

    Die Handballer steigen nach mehrfachen Anläufen endlich in die Bezirksliga auf.

  • 75 jähriges Bestehen

    Der TSV Ihmert feiert im Mai 1988 sein 75 jähriges Bestehen.

  • Erste Damenfußballmannschaft

    1978 kommt es zur Aufstellung der ersten Damenfußballmannschaft, die später in eine eigene Abteilung übergeht.

  • Tischtennisabteilung

    1977 wird unsere Tischtennisabteilung ins Leben gerufen. Zudem kommt es in diesem Jahr zur Fusion mit dem FV Ihmert 49. Die neue Vereinsbezeichnung ist nunmehr "Turn- und Spielverein Ihmert 13/49 e.V." kurz "TSV Ihmert".

  • Turnhalle im Winkel

    Der Traum von einer Großturnhalle mit Lehrschwimmbecken lässt sich leider nicht realisieren; ab Sommer 1976 wird die neu erbaute Turnhalle im Winkel benutzt. Nur die Handballer können nicht zufrieden sein, sie müssen wegen der zu kleinen Spielfeldgröße bis heute auf die Hemeraner Halle ausweichen.

  • 50-jährigen Jubiläum

    1963 wird in der Gemeindehalle das 50-jährigen Jubiläum gefeiert. Der Höhepunkt ist die Darbietung einiger deutschen Spitzensportler im Kunstturnen. Die Handballer orientieren sich 1970 neu. Die erfolgreiche Mannschaft im Feldhandball kann auch im Hallenhandball Erfolge erzielen und steigt in die Kreisliga auf.historie_4

  • Die alte Fahne

    Da durch den Krieg die alte Fahne verloren gegangen war, wurde 1955 durch viel Engagement der Turner und der ansässigen Geschäftswelt die neue Fahne durch den Gaukulturwart geweiht.

  • FV Ihmert 1949

    Die Ihmerter Fußballer gründen den FV Ihmert 1949. Die Handballer sind durch den Aufstieg in die Bezirksklasse für viele Jahre das Aushängeschild des Vereins. Trainiert wird auf dem Sportplatz in Bredenbruch. Leider wird dieser durch den Verband 1951 wegen unzureichender Größe gesperrt. Die Westiger stellen großzügiger Weise Ihren Platz zur Verfügung; der Heimvorteil ist verloren.

  • Durch die Kriegswirren

    Durch die Kriegswirren wird der Verein 1941 als "ruhend" gemeldet. Im August 1946 wird in der ersten Hauptversammlung nach dem Krieg der Neuaufbau beschlossen.

  • Leistungsstand

    Um den hohen Leistungsstand zu halten bzw. verbessern, beschloß man 1937 eine Turnhalle zu erstellen. Trainiert wurde bis dato auf der Kuhwiese oder zwischen den Straßenbahnschienen Im Januar 1939 wird die Gemeindehalle endlich ihrer Bestimmung übergeben.historie_1

  • Damenriege

    1930 wird erneut eine Damenriege ins Leben gerufen, welche diesmal bis heute von Erfolg gekrönt ist. In den dreißiger Jahren macht sich der Erfolg des harten Trainings bezahlt. Die Turnabteilung ist das Aushängeschild des TGI. Auf Bezirks-, Kreis und Gauwettkämpfen bis hin zum deutschen Turnerfest wird die Arbeit mit Siegen belohnt. Aus der Tagespresse 1934 ist zu lesen: "Ihmerts Schüler und Jugendliche machen die löbliche Ausnahme, allen anderen Vereinen weit voraus zu sein."historie_3

  • Bezirksturnfest

    Beim Bezirksturnfest 1928, welches zusammen mit dem Schützenfest durchgeführt wird, erhält der Verein seine Vereinsfahne und wird nunmehr mit dem Namen "Turngemeinde Ihmert 1913" geführt.historie_1928

  • Trommlerkorps und die erste Handballmannschaft

    historie_1925Zwei Jahre später 1926 gründet sich ein Trommlerkorps und die erste Handballmannschaft.

  • Die erste Damenriege

    1924 wird die erste Damenriege ins Leben gerufen. Leider scheitert der Versuch 1927 wegen mangelnder Beteiligung.historie_1924-damen

  • Sportverein mit langer Tradition

    Der TSV IHMERT 13/49 ist ein Sportverein mit langer Tradition. Am 30. März 1913 entschlossen sich 32 Männer den "Turnerbund Ihmert" zu gründen. Aus den damaligen Statuten ging hervor, dass sie sich die Aufgabe der Turnertüchtigung gestellt haben. Bei der ersten Generalversammlung nach dem 1. Weltkrieg im Februar 1919 kommt es zur neuen Namensbildung "Turnerbund Bredenbruch-Ihmert" .

 

Der TSV-Ihmert 13/49 bietet ein breit gefächertes Sportprogramm für jedermann über Turnen in verschiedenen Abteilungen (Mutter- u. Kind -Turnen, Kinderturnen, Frauen – u. Männerfitness) über eine erfolgreiche Tischtennisabteilung sowie der Fußballabteilung mit verschiedenen Mannschaften für Kinder, Jugendliche und Erwachsene, als auch der sportlich ehrgeizigen Damenfussballabteilung.

Mach mit beim TSV-Ihmert !

Denn im Verein ist Sport am schönsten.